Einzel- und Familienhilfe

 

Warum?

Rumänien hat sich in gewissen Bereichen zum Besseren entwickelt: Mehr Arbeitsplätze, bessere Strassen, gute Einkaufszentren,… In vielen zentralen Bereichen ist die Situation aber leider nicht viel besser geworden. Das Gesundheitssystem ist vielerorts marode, das Schulwesen ist auf schlechtem Stand, die Dörfer sind kaum erschlossen, die Kaufkraft ist sehr tief, ....

Viele Familien profitieren nicht vom Fortschritt. Die Armut in der rumänischen Bevölkerung ist leider immer noch weit verbreitet. Viele schlagen sich als Taglöhner durch und kommen kaum über die Runden. Grundbedürfnisse wie Lebensmittel, medizinische Versorgung, Schulung der Kinder und Weiteres mehr können diese Familien nur schwierig bewältigen. In Romavierteln ist die Situation besonders prekär.

Um diesen Familien aus der Armutsspirale zu helfen, brauchen sie Unterstützung und Inputs von aussen.

und wie?

  • Hilfe für Familien, Jugendliche und Kinder in schwierigen sozialen Verhältnissen. Unter anderem:
  • Verbesserung ihrer Wohn- und Lebensverhältnisse
  • Medizinische Behandlungen
  • Materialspenden: Lebensmittel, Kleider, Möbel, Holz, …
  • Finanzierung von Ausbildungen und Vermittlung von Arbeitsstellen