letzte Updates

aktualisiert am 22. Juni 2022

  • Die GV 2022 konnte statt virtuell wieder im normalen Rahmen stattfinden. So konnten wir auch das 30-jährige Jubiläum Revue passieren lassen. Geschichten und erfreuliche Beispiele dazu finden Sie in unserer Broschüre 2021 unter News und Berichte.
  • 58 Handwerker aus Deutschland haben als Volontäre mitgeholfen, den Bau neben der Kita zu renovieren, damit in Zukunft mehr Kids aufgenommen werden können. Unter ihnen waren auch drei Väter und ein Bruder der Kita-Kinder. So haben sie etwas dazu gelernt und erhielten dafür von der Kita Lebensmittel, Baumaterial für ihr zu Hause und ein Taschengeld.
  • In den letzten Monaten wurden wieder viele Lebensmittel an bedürftige Familien verteilt. Einerseits haben die Familien diese direkt vom Dorfladen bezogen, andrerseits haben wir uns an den Transportkosten von Lebensmitteln aus Westeuropa, welche nicht mehr lange haltbar sind und gratis an Hilfsorganisation abgegeben werden, beteiligt. Wir verteilen diese qualitativ immer noch sehr hochstehenden Nahrungsmittel auch an die Kids vom Kinderheim und der Kita.
  • Einen ehemaligen Heimjungen aus Santana haben wir mit Lebensmitteln unterstützt. Zudem haben wir ihm und seiner Freundin vor ca. einem Monat Fahrräder aus der Schweiz geschenkt, damit sie als Velokuriere arbeiten können.
  • Auch dieses Jahr haben wir schon viele Geburtstagtorten für die Kinder und Jugendlichen der Kinderhäuser von Zabrani gekauft. Vor allem für die Kinder von der Kindertagesstätte ist das etwas ganz Besonderes. Viele können sich das zu Hause aufgrund ihrer finanziellen Situation nicht leisten.
  • Die Schulbusabos für den Besuch weiterführender Schulen in Arad und Lipova von Jugendlichen vom Kinderheim hat Kiru auch in diesem Jahr übernommen.
  • Claudiu aus Santana war vor 3 Wochen wieder bei uns und hat über drei Tage lang viele Fahrräder repariert, welche die Kids von der Kita und vom Kinderheim benützen. Kiru hat ihm vor vier Jahren bei seinem Haus geholfen. Als Gegenleistung kommt er seit dann mehrmals jährlich zu uns und hilft uns bei diversen Bauarbeiten - und vor allem auch mit der Reparatur von Fahrrädern, welche wir immer wieder von der Schweiz gespendet erhalten. Für diese Arbeit ist es hier schwierig Leute zu finden sind, welche davon etwas verstehen. Das für die Reparaturen notwendige Material hat Kiru gekauft.

 Frühere Updates

  • 1. Februar 2022
  • Generalversammlung 2021 / Wegen der Corona-Situation und den damit verbundenen Reisebeschränkungen konnte die ordentliche GV 2021 im Rahmen des 30-jährigen Bestehens der Kinderhilfe Rumänien (KiRu) nicht wie geplant im vergangenen Jahr abgehalten werden. Deshalb wurde sie nun am 31. Januar 2022 virtuell via Zoom durchgeführt. Dies hatte den Vorteil, dass auch sich in Isolation befindende Vereinsmitglieder unabhängig von ihrem Aufenthaltsort - sei es in der Schweiz oder in Zabrani - teilnehmen konnten. Gemäss Statuten galt es, den Präsidenten / die Präsidentin zu wählen bzw. zu bestätigen. Einstimmig wurde Renato Corfu als Vorsitzender von KiRu bestätigt.
  • Generalversammlung 2022 / Wir hoffen, dass die ordentliche Generalversammlung 2022 in diesem Sommer im Zeichen des 30. (nun 31.) Jubiläums wieder in Präsenzform in Basel durchgeführt werden kann Dann werden die Jahresrechnung 2021 abgenommen und die Vizepräsidentin, die Kassiererin, den Leiter Medizin und die Revisorin gewählt bzw. bestätigt werden. (Genderbezeichnung erfolgt entsprechend der jetzigen Amtsinhaber/innen).
  • Broschüre & Spendenbescheinigung / Die Broschüre zur Tätigkeit von KiRu sowie die Spendenbescheinigungen werden voraussichtlich bis Ende Februar versandt. Wir bitten noch um etwas Geduld.
  • 26.November 2021
  • Ein 18 jähriges Mädchen hat das Diplom als Köchin erhalten. Ohne die jahrelange Unterstützung der ganzen Familie (Mutter mit 5 Kinder) wäre das kaum möglich geworden. Zudem arbeitet sie seit über einem Jahr im gleichen Restaurant. Das ist eine grosse Freude für das ganze Team.
  • Jene Roma Familie mit 4 Kindern in Chesinț konnte das Haus mit den zwei Zimmern im Frühling beziehen. Sie sind überglücklich, dass sie seit diesem Jahr dank diesem Haus etwas mehr Platz haben. Der Familienvater hat Vieles selber gebaut. Ein guter Handwerker hat ihn instruiert und war regelmässig dort, um ihm die weiteren Schritte zu erklären. So hat der Familienvater neue Techniken dazugelernt, und wir mussten nicht für alle Arbeiten jemanden zusätzlich bezahlen. Die Familie hält die zwei Zimmer sehr sauber und trägt grosse Sorge zum Mobiliar, welches wir ihnen von der Schweiz gebracht haben.
  • Die Coronapandemie wütet hier leider ganz schlimm und zieht viele Familien in Mitleidenschaft. So ist die Unterstützung mit Lebensmitteln und Brennholz besonders wichtig.
  • Mehrere elektronische Tablets, welche arme Familien von der Schule gratis erhalten, haben wir reparieren lassen, damit diese Kinder am online Unterricht teilnehmen können. Zudem helfen wir den Familien beim Einrichten der Programme für den Online Unterricht.
  • Im staatlichen Pflegeheim/Sozialspital in Savarsin hat Kiru eine Klimaanlage bezahlt. Die Situation in dieser Einrichtung ist prekär. Im Sommer war es sehr heiss und stickig. Vielen Patienten in den oberen Stöcken können das Haus nicht verlassen, weil sie keine Möglichkeiten haben, über das Treppenhaus nach draussen zu gelangen. Weitere Unterstützungsleistungen sind angedacht, um die Situation dort etwas zu verbessern.
  • In einer Kindertagesstätte für arme Kinder in Arad hat Kiru das Verlegen eines Laminatbodens bezahlt.
  • LKW Transport vom 11.11.2021 für eine Schule in Mașloc, Bezirk Timiș:  
    • 81 Schulpulte von einer Schule aus Interlaken
    • 80 Schülerstühle von einer Schule aus Sarnen
    • Weitere Stühle und Tische von Sarnen für einen Kindergarten

      Die Transportkosten übernimmt die Gemeinde Mașloc, eine Nachbarsgemeinde von Zabrani.  Mașloc hat sich über das sehr gut erhaltene Material enorm gefreut. 
      Wir vom Verein und von der Stiftung NAK-Humanitas haben uns um die Organisation des Transportes und um die Zollformalitäten gekümmert.
  • 3. Juni 2021
    Transporte

    Anfangs Juli haben 2 Transporte stattgefunden:
    Bereits zum dritten Mal fuhr ein Lastwagen der Fa. Felix von Arlesheim unentgeltlich nach Zabrani. Da nicht alles Material darin Platz fand, organisierte die KiRu einen weitere Lastwagen aus Rumänien, welcher die restlichen Spenden ebenfalls ans Ziel bringen konnte.
    Das Lager in Reinach konnte somit fristgerecht geleert werden. Leider haben wir noch keinen weiteren Lagerort für Spenden gefunden, sodass wir vorderhand keine Gegenstände mehr entgegennehmen können.
  • Volontariat
    Zur Zeit werden wir durch keine Volontärin / keinen Volontär unterstützt.
    Freiwillige Mitarbeiter sind jederzeit willkommen!

  • 13. April 2021
  • Corona-Virus in Zabrani
  • Das Kinderheim "Pinocchio" blieb auch während der Coronazeit offen. Weitere Probleme wegen der Pandemie sind hier kaum zu erwarten, da alle Kinder die Infektion durchgemacht haben.  Ebenso  sind alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen entweder genesen oder bereits geimpft. Wir sind dankbar, dass sie alle die Infektion  - die meisten mit wenigen Symptomen - überstanden haben. 
  • Die Kita ist wieder seit Mitte März für die Kinder geöffnet, nachdem diese und deren Familien Corona weitgehend mit relativ wenig Problemen überstanden haben.
    Trotzdem findet der Präsenzunterricht aber nur in der Oberstufe statt, da Zabrani im Gesamten noch zu viele Fälle für eine Öffnung der Primarschule aufweist.
  • Transporte
    • Da wir bereits wieder über Spendenmaterial verfügen, ist aufgrund der aktuellen Lage der Pandemie ein weiterer Transport Ende Juni / Anfangs Juli vorgesehen. 
    • Nach diesem Transport sind wir auf der Suche nach einem neuen Lagerort für gespendete Güter!
    • Wer kann uns kostenfrei im Raume Basel und Umgebung (im Sinne einer Spende) einen geeigneten Lagerraum zur Verfügung stellen bzw. vermitteln? Nur so können wir ab Juli 2021 weitere Spenden entgegennehmen.
    • Zwischenlager in Reinach
      (muss ersetzt werden!)
  • Patenschaften
    • Für die Übernahme einer Patenschaft sind wir weiterhin jederzeit dankbar.
  • Corona-Virus in Zabrani im Januar 2021
    • Nun wurde auch das Kinderheim Casa Pinocchio vom Virus heimgesucht. 9 Kids sind mit Covid in Quarantäne und auch 3 Angestellte (bis 27. Jan. waren es 8 Angestellte, somit waren wir 17 Leute in Quarantäne. / Die anderen 5 Angestellten und ein Kind hatten Corona schon in den letzten Monaten). Jetzt sollte bei uns etwas Ruhe einkehren, weil  alle Kinder und Angestellte die Krankheit durchgemacht haben.
    • Die Schule und die Kita bleiben weiterhin noch geschlossen. Sie öffnet wieder, wenn die Schulen wieder aufgehen, was voraussichtlich am 8. Februar der Fall sein könnte.
    • Während der letzten Monate haben wir den Familien viel Lebensmittel und Brennholz geliefert, was während der Covid-Zeit dringend notwendig war.
  • Familienbetreuung und -begleitung
    • In Chesinț geht es bei einer Romafamilie vorwärts mit dem Bau eines Häuschen. Die Mutter und ihre 4 Kids sind überglücklich. Im Frühling sollten sie umziehen können.
    • Auch um unsere Lagerräume sind wir froh:
      Dorthin holen wir der Reihe nach Familien, welche dort Kleider, Geschirr,…  aussuchen können.
  • GV 2020
    Am 16. Dezember 2020 hat die Generalversammlung von KiRu virtuell stattgefunden.
  • Transporte
    Am. 15. Oktober 2020 fuhr ein Lastwagen der Firma Felix von Arlesheim nach Zabrani. - Tolles Material, welches Dank dem gesponserten Transport den Weg nach Rumänien fand! Vieles davon brauchen wir im neuen Kinderheim "Casa Pinocchio".
    Da wir bereits wieder über Materialspenden verfügen, ist ein weiterer Transport vorgesehen. Wann dieser stattfinden kann, lässt sich aufgrund der aktuellen Pandemie noch nicht festlegen. Wegen der Massnahmen der einzelnen Transitländer im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist es momentan nicht möglich, Transporte von der Schweiz nach Zabrani zu organisieren. Die Kapazität in unserem Sammellager in der Schweiz ist ebenfalls ausgelastet und auch in Rumänien verläuft die Verteilung der Hilfsgüter verlangsamt, da die Kontakte im Rahmen der Prävention auf ein Minimum beschränkt und die Ressourcen an Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen vor Ort ebenfalls eingeschränkt sind.
  • Weihnachten / Jahreswechsel
    Wenn Sie für die Festtage (Weihnachten und Jahreswechsel) nachträglich etwas geben möchten, so muss dies über internationale Postdienste geschehen. Nehmen Sie in diesem Fall via Kontaktformular mit uns Kontakt auf (Beschreiben Sie unter Mitteilungen Ihren Wunsch).

  • Corona-Virus in Zabrani
    Auch vor Zabrani macht das Virus nicht Halt. Einige unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind vom Virus betroffen, sei es, dass sie selber infiziert oder dass deren Familienangehörige betroffen sind. Die Schulen und die Kita sind geschlossen, das Kinderheim "Casa Pinocchio" jedoch nicht. Deshalb werden Mitarbeiter, welche sonst in der Kita tätig sind, im Kinderheim gebraucht. Da Rumänien umfangreich testet, kann die Arbeit dort noch unter erschwerten Bedingungen stattfinden. Die Familienhilfe der KiRu musste aber ebenfalls auf das Notwendigste reduziert werden.
    Dankbar dürfen wir aber feststellen, dass von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern niemand in ein Spital eingewiesen werden musste.
  • Familienbetreuung und -begleitung
    • Als Gegenleistung für die Hilfe bei Familien haben uns vier Familienväter beim Holzhacken geholfen. Die Hilfe wird sehr geschätzt und so helfen sie uns, wenn wir Arbeit für sie haben.
    • Ein junger Mann, welcher im Kinderheim aufgewachsen ist und viel Unterstützung von Kiru erhalten hat, hilft uns bei diversen Renovationen bei bedürftigen Familien und im Kinderheim „Casa Pinocchio“.
    • Am 15.10. wird der LKW von Arlesheim nach Zabrani fahren.
      Tolles Material! Vieles davon brauchen wir im neuen Kinderheim „Casa Pinocchio“!
    • In den letzten Tagen wurde das Dach für eine Romafamilie in Chesinți fertig gestellt.
      Vater und Sohn haben dabei tatkräftig mitgeholfen. Die Familie ist überglücklich. 
    • Bei einer anderen Familie konnten die zwei instand gestellten Zimmer bezogen werden.Für einen Vater und seinen 10 jährigen Sohn, welche kein Zuhause mehr hatten, haben wir ein Häuschen gefunden.
      Der Eigentümer lässt sie gratis darin wohnen.
    • Ebenso verteilten wir Möbel und Kleider zur gleichen Zeit an bedürftige Familien.
  • Kinderheim
    • In den letzten Wochen haben wir Möbel und Kleider ins Kinderheim Casa Pinocchio gebracht und die Möbel montiert.

Aktualisierte Website
Endlich ist es soweit - die Website wurde überarbeitet und aktualisiert.
Sie läuft jetzt auch auf dem Tablet und dem Smartphone.
Wir nehmen gerne Ihr Feedback via Kontaktformular entgegen.

Corona_Pandemie
14. Juli: Renato Corfu ist wieder in Zabrani
Zurzeit ist auch Rumänien weiterhin stark von der Pandemie erfasst.
Auch in Zabrani sind Ansteckungsfälle zu verzeichnen.
Die armen Familien sind besonders stark von der Krise betroffen.

Familienbetreuung und -begleitung
Wir betreuen ständig und sehr eng mehrere Familien und deren Kinder durch Beratung und Betreuung (wegen der Corona Krise momentan viel per Telefon) sowie  diverse mit materieller Hilfe. Aufgrund der Krise versorgen wir aktuell viele Familien mit Lebensmitteln.

Transport: 
Am 3. Oktober 2020 holt ein LKW der Firma FELIX Material, welches wir von mehreren Ferienhäusern in La Punt holen dürfen.
Sobald es die Situation bzgl. Covid19 erlaubt, wird das Material nach Zabrani gebracht

Generalversammlung
Die GV des Kiru-Vereines findet in Basel statt. Aufgrund der Corona-Pandemie ist bis jetzt noch kein Datum festgelegt worden.